Vorzeitiger Samenerguss Medikament rezeptfrei

Was ist eine vorzeitige Ejakulation?

Eine vorzeitige Ejakulation (PE) tritt auf, wenn ein Mann beim Sex früher ejakuliert, als er oder seine Partnerin es möchte. Die vorzeitige Ejakulation ist eine häufige und behandelbare Erkrankung, die etwa 1 von 3 Männern irgendwann in ihrem Leben erlebt.
Medizinisch gesehen beschreibt PE eine Ejakulation, die früher als erwünscht oder beabsichtigt stattfindet, normalerweise innerhalb einer Minute nach der Penetration. Viele Männer, die sich Sorgen um eine vorzeitige Ejakulation machen, erfüllen nicht das medizinische Kriterium für eine Diagnose.
PE kann primär sein, was sich auf einen Zustand bezieht, den Sie schon Ihr ganzes Leben lang haben. Aber PE kann auch sekundär sein. Das bedeutet, dass Sie den Zustand erwerben, nachdem Sie sexuelle Erfahrungen gemacht haben, bei denen die vorzeitige Ejakulation kein Problem war.

Was sind die Symptome?

Das Hauptsymptom der vorzeitigen Ejakulation ist, dass Sie den Orgasmus bei sexueller Stimulation nicht hinauszögern können. Es können jedoch noch weitere Symptome auftreten, darunter die folgenden

  • Sie ejakulieren fast immer innerhalb von 60 Sekunden nach der Penetration (oder Masturbation).
  • Sie sind nur selten in der Lage, die Ejakulation während des penetrativen Geschlechtsverkehrs (oder der Masturbation) hinauszuzögern.
  • Sie vermeiden sexuelle Begegnungen aufgrund von Angst, Frustration oder Scham über die vorzeitige Ejakulation.

Wenn Sie diese Erfahrungen häufig machen, empfehlen wir Ihnen, mit einem Arzt zu sprechen. 95% der Männer mit PE können mit der richtigen Behandlung die Ejakulation erfolgreich hinauszögern. Die Chancen stehen gut, dass Sie einer von ihnen sind. Es ist an der Zeit, Ihre Behandlungsmöglichkeiten für vorzeitige Ejakulation zu entdecken.

Was verursacht eine vorzeitige Ejakulation?

Was verursacht eine vorzeitige Ejakulation? Die Wahrheit ist, dass wir uns über die genaue Ursache von PE nicht sicher sind. Obwohl medizinische Forscher nicht in der Lage sind, die genaue Ursache zu identifizieren, können sie auf mehrere Faktoren hinweisen, die dazu beitragen. Einige dieser Ursachen sind psychologisch (geistig), andere sind biologisch (körperlich).
Ein physischer Faktor, Serotonin, kann psychische Faktoren verursachen, die zu PE beitragen und sie verschlimmern. Serotonin ist eine Chemikalie, die für Glücksgefühle und Wohlbefinden verantwortlich ist. Wenn der Serotoninspiegel in Ihrem Körper hoch ist, kann er helfen, die Ejakulation zu verzögern. Wenn Sie jedoch einen niedrigen Serotoninspiegel haben, kann dies die Ejakulation verschlimmern und sogar eine vorzeitige Ejakulation verursachen. Leider können auch Stress und Depressionen eine bestehende PE verschlimmern.
Obwohl Ärzte die genaue Ursache der Erkrankung nicht kennen, gibt es bei Männern, die unter PE leiden, oft psychologische Faktoren. Meistens sind diese psychischen Faktoren vorhanden, mit oder ohne körperliche Faktoren.

Psychologische Ursachen

Viele Männer sind überrascht zu erfahren, welchen Einfluss emotionale und psychologische Probleme auf die sexuelle Leistungsfähigkeit haben können. Einige der psychologischen Ursachen für PE sind

  • Depressionen
  • Angst, insbesondere vor PE oder der sexuellen Leistungsfähigkeit
  • Schuldgefühle und Scham
  • Stress
  • Geringes Selbstwertgefühl oder Selbstvertrauen
  • Sexueller Missbrauch oder Verdrängung in der Vergangenheit
  • Unrealistische Erwartungen an die sexuelle Leistungsfähigkeit

Diese emotionalen und psychologischen Faktoren können durch Probleme wie erektile Dysfunktion (ED) und Schwierigkeiten in der Beziehung zu Ihrem Sexualpartner noch verschärft werden.

Biologische Ursachen

Auch biologische Faktoren können zu Problemen mit der vorzeitigen Ejakulation beitragen. Dabei handelt es sich eher um Probleme mit der Physiologie als mit der Psyche, aber auch sie können miteinander verbunden sein. Zum Beispiel ist Serotonin ein biologischer Faktor, der sowohl Ihren physiologischen als auch Ihren psychologischen Zustand beeinflussen kann.
Zu den physiologischen Ursachen der vorzeitigen Ejakulation gehören

  • Niedriger Testosteronspiegel
  • Niedriger Serotoninspiegel
  • Entzündungen oder Infektionen der Prostata
  • Entzündungen oder Infektionen der Harnröhre

Viele dieser psychologischen und biologischen Risikofaktoren können auch eine erektile Dysfunktion (ED) verursachen. ED wiederum kann eine zugrundeliegende Ursache für PE sein.

Wie behandelt man vorzeitigen Samenerguss?

Wie funktioniert die Behandlung der vorzeitigen Ejakulation? Alle Behandlungen zielen auf dasselbe ab: die Verzögerung der Ejakulation. Es gibt mehrere Behandlungen, die beim vorzeitigen Samenerguss gut funktionieren, vor allem wenn sie in Kombination angewendet werden. Dazu gehören psychologische Ansätze, Verhaltenstechniken zur Kontrolle der Ejakulation beim Sex, die Verwendung von Kondomen, örtliche Betäubungsmittel, die direkt auf den Penis aufgetragen werden, und orale Medikamente. Mehr vorzeitige Ejakulation verhindern Tipps finden Sie im Blog.
Viele Männer kombinieren 2 oder mehr dieser Therapien, um die beste Rundum-Behandlung zu erhalten. Vorerst konzentrieren wir uns auf die beiden häufigsten Arten von verschreibungspflichtigen Pillen gegen vorzeitige Ejakulation, SSRIs und PDE5-Hemmer.

Vorzeitiger Samenerguss Medikamente zum Einnehmen

Bestimmte verschreibungspflichtige Medikamente, die helfen können, die Ejakulation zu verzögern, werden off-label als Pille für vorzeitige Ejakulation verschrieben. Es gibt 2 Hauptklassen von oralen Medikamenten gegen vorzeitige Ejakulation, die verschreibungspflichtig sind: Antidepressiva, insbesondere SSRIs, und PDE5-Hemmer. Obwohl diese oralen Medikamente derzeit als Behandlung für vorzeitige Ejakulation verschrieben werden, hat die FDA keine oralen Medikamente speziell gegen vorzeitigen Samenerguss zugelassen. Infolgedessen werden alle Pillen gegen vorzeitige Ejakulation, die Ihnen verschrieben werden, off-label eingesetzt.

Vorzeitiger Samenerguss Medikamente: Antidepressiva (SSRIs)

Bestimmte Antidepressiva haben die Nebenwirkung, den Orgasmus zu verzögern. Da die Chemikalie Serotonin dazu beitragen kann, die Ejakulation zu verzögern, können Antidepressiva, die den Serotoninspiegel in Ihrem Gehirn erhöhen, zur Behandlung von vorzeitigem Samenerguss eingesetzt werden. Diese Klasse von Antidepressiva wird selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) genannt.
Vorzeitiger Samenerguss Medikament Sertralin ist ein gebräuchliches SSRI, das ohne Zulassung als Behandlung für den vorzeitigen Samenerguss verschrieben werden kann. Die Forschung zeigt, dass dieses Medikament oft gut wirkt, egal ob es täglich oder nur bei Bedarf eingenommen wird. Nehmen Sie dieses Medikament so ein, wie Ihr Arzt es Ihnen verschreibt, entweder täglich oder nach Bedarf vor dem Geschlechtsverkehr. Bei täglicher Einnahme dauert es 5-10 Tage, bis das vorzeitiger Samenerguss Medikament zu wirken beginnt, und es dauert 2-3 Wochen, bis Sie die volle Wirkung sehen.

Vorzeitiger Samenerguss Medikamente: PDE-5-Hemmer

Orale ED-Medikamente (PDE-5-Hemmer) gehören zu einer Klasse von Medikamenten, die als Phosphodiesterase-5-Hemmer (PDE-5-Hemmer) bekannt sind. Viagra (Sildenafil) ist ein Beispiel für einen PDE-5-Hemmer. Auch diese Medikamente sind von der FDA nicht zur Behandlung des vorzetigen Samenergusses zugelassen, obwohl sie zur Behandlung der erektilen Dysfunktion von der FDA zugelassen sind.
In einigen Fällen ist die vorzeitige Ejakulation eine Nebenwirkung der erektilen Dysfunktion. Wenn ED die zugrundeliegende Ursache für vorzeitigen Samenerguss ist, wird Ihr Arzt zuerst die erektile Dysfunktion behandeln. Bei vielen Patienten wird eine erfolgreiche Behandlung der ED auch das Problem der vorzeitigen Ejakulation lösen. Wenn Sie unter beiden sexuellen Störungen leiden, kann ein Medikament wie Sildenafil eine vorteilhafte Rundum-Behandlung sein.
Möchten Sie mehr Informationen über Ihre Optionen oder über die spezifischen vorzeitige Ejakulation Medikamente, die wir verschreiben, erhalten? Wir sind für Sie da. Sprechen Sie mit einem Arzt über Ihre Symptome. Wenn es angebracht ist, verschreibt unser medizinisches Team Medikamente wie Sildenafil (Viagra) und Tadalafil (Cialis) oder Super P Force.

Vorzeitiger Samenerguss Medikament Priligy

Eines der wirksamsten Medikamente, das auf dem modernen Pharmamarkt von Johnson & Johnson angeboten wird, ist Dapoxetin. Dieses Medikament hat erfolgreich Viagra ersetzt. Männer, die dieses Medikament noch nie verwendet haben (oder gerade dabei sind, dies zu tun), fragen sich, wie sie Dapoxetine verwenden können, um ihre sexuellen Probleme zu lösen. Möchten Sie Priligy rezeptfrei kaufen? Sehen Sie sich das Angebot an!
Dapoxetin ist ein brandneues Medikament, das die Dauer des sexuellen Aktes deutlich verlängert (im Durchschnitt um 2-3 Mal). Dieser Effekt wird durch die verringerte Produktion von Serotonin erreicht, was wiederum dem Anwender ermöglicht, den Zeitpunkt der Ejakulation zu verzögern. Entwickelt von Experten der berühmten Firma Johnson & Johnson, ist Dapoxetin perfekt kompatibel mit Medikamenten für die Behandlung der erektilen Dysfunktion wie Viagra, Levitra und Cialis.
Das Problem der vorzeitigen Ejakulation betrifft mehr als 40% der Männer auf der ganzen Welt und ist genauso lästig wie das Problem der erektilen Dysfunktion. Dapoxetin hat nichts mit den Verlängerungscremes zu tun, die die Empfindlichkeit beim Geschlechtsverkehr reduzieren. Die Hersteller empfehlen, dass der Benutzer eine Pille 1-2 Stunden vor dem erwarteten Intimverkehr einnimmt. Die maximale Wirkung von Dapoxetin wird 4 Stunden nach der Einnahme der Pille, die 60 mg des Wirkstoffs enthält, erreicht.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License